Werbung
(gilt für alle Inhalte)

Klettertopos

Buildering-Spots - Klettern und Bouldern in der Stadt

Einlogen
eMail Adresse:

Passwort:


Kostenlos registrieren
Vorname:

Nachname:

eMail:

X7 eingeben:

AGB zustimmen




Hier werben >>



Kletterforum:

    Neue Beiträge         Beliebte Themen         Plauderecke         Kletterinfos         Kletterpartner         Outdoorsport         Organisatorisches    


Verbotsschild für private (Outdoor)boulderwand?


Kletterforum -> Kletterinfos
AutorNachricht
Bernd Nebendahl  



Beiträge: 4
Beitrag vom: 27.06.2018 - 13:59     


Hallo,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer eigenen Boulderwand an der Aussenseite meines Hauses. Verschiedene Leute haben mich jetzt angesprochen, wie ich verhindern will, dass sich Fremde verletzen, die die Wand ohne mein Wissen und meine Erlaubnis nutzen. Am Ende könnte mich so ein Depp ja womöglich verklagen (es entpricht eigentlich nicht meinem Rechtsverständnis, dass ich daran Schuld sein soll, wenn jemand ohne Erlaubnis mein Grundstück betritt, meine Kletterwand ungefragt nutzt und dann so blöd ist, sich zu verletzen).

Trotzdem die grundsätzliche Frage: Was würdet ihr machen? Kann es sein, dass ich Vorkehrungen (Verbotsschild, Absperrung, ...) treffen muss, obwohl es sich um mein Privatgrundstück handelt?

Freue mich auf Eure Tipps und Hinweise?
Bernd
Seitenanfang  
Sebastian Schröder  



Beiträge: 2
Beitrag vom: 27.06.2018 - 14:10     


In Deuschland weiß man nie, ob einen jemand verklagen würde. Ich denke, wenn Du ein Schild anbringst (Klettern verboten. Eltern haften für Ihre Kinder) bist Du auf der sicheren Seite.
Seitenanfang  
David Hahnkamm  



Beiträge: 2
Beitrag vom: 27.06.2018 - 14:27     


Es könnten sich auch Besucher von Dir verletzen. Die wären dann legal auf Deinem Grundstück.
Seitenanfang  

Anzeige

Michael Rost  



Beiträge: 1
Beitrag vom: 27.06.2018 - 14:31     


Sollte rechtlich genauso sein, wie bei Baustellen. Dort hängt auch meist ein Schild.
Seitenanfang  
Margit Licher  





Beiträge: 21
Beitrag vom: 27.06.2018 - 15:04     


Ich würde auch ein Schild anbringen - sicher ist sicher
Seitenanfang  
Florian Nixmann  





Beiträge: 60
Beitrag vom: 27.06.2018 - 19:29     


Guten Abend!
Schild aufhängen ist sicher gut. Am besten am Grundstück "Betreten Verboten" und an der Wand "Klettern verboten"!
Bedenke: Nicht nur deine Wand ist ein Risiko! Wenn ein Depp dein Grundstück betritt und sich irgendwo die Knochen bricht, kann er dich verklagen. Das kann auch ein Einbrecher sein. Dafür hat man eine Haftpflichtversicherung für sein Grundstück - auch wenn das absurd ist. Deine Wand ist natürlich ein Ding, daß sich die Versicherung als Sonderfall ausdenken kann, um nicht zahlen zu müssen. Bei Obstbäumen wird es da wohl eher schwierig.
lg Flori
Seitenanfang  
Bernd Nebendahl  



Beiträge: 4
Beitrag vom: 03.07.2018 - 10:41     


Hallo zusammen,

vielen Dank erstma, für die Antworten. Im ungenutzen Zustand wird eine Weichbodenmatte vor der Wand stehen (sieht man so auch öfter in Schulturnhallen). Diese Matte wird mit einem Band gegen Umfallen gesichert. Dadurch kann man die unteren 2m der Wand nicht nutzen. Das Halteband werde ich noch mit einem kleinen Vorhängeschloss abschliessen. Damit sollte klar sein, dass nur der Besitzer des Schlüssels klettern darf. Vielleicht hänge ich an das Band dann auch noch ein Schild.

Bernd

PS Wenn dann ein Unfall passiert, kann ich leicht nachweisen, dass sich jemand unberechtigt Zugang verschafft hat (dann ist nämlich das Band durchgeschnitten oder das Schloss geknackt).
Seitenanfang  

Anzeige

Simon Schön  



Beiträge: 3
Beitrag vom: 03.07.2018 - 11:18     


Man stelle sich nur ein Kind vor, das heimlich über den Zaun kraxelt und versucht an der Matte hoch zu klettern und dabei runter fliegt...

Generell und mit vernünftigen Menschenverstand gebe ich Dir Recht. Aber Gerichte ticken da leider auch Mal gegen den vernünftigen Menschenverstand

Ich würde mich da so gut es geht absichern und ein Schild kostet nicht viel. Man hofft ja, dass es nie soweit kommt, aber wenn doch Probleme entstehen, dann freut man sich, wenn man sich vorab richtig abgesichert hat.
Seitenanfang  
Bernd Nebendahl  



Beiträge: 4
Beitrag vom: 03.07.2018 - 17:10     


Es gibt keinen Zaun (und wird auch keinen geben). Zum Glück kann man die Kletterwand nicht von der Strasse aus sehen, und die Nachbarnskinder sind hoffentlich alt genug (16+).

Bernd
Seitenanfang  
Simon Schön  



Beiträge: 3
Beitrag vom: 04.07.2018 - 08:14     


Das mit dem "über den (Garten)Zaun" klettern war ja nur ein Beispiel. Wenn kein Zaun da ist, dann ist das aber sicher kein Argument gegen eine Haftung.
Seitenanfang  
Seite 1 von 2  1  2  
Kletterforum -> Kletterinfos

* Diese Seite enthält Werbelinks


Klettern | Bouldern | Bergsteigen | Kletterforum | Kletterpartner | Klettertraining | Kletterhallen | Kletterlinks | Klettertopo | Kletterführer
Kletterurlaub | Arco | Frankenjura | Pfalz | Ettringen | Fontainbleau | Ith | Wettkampfklettern | Kletterwettkampf | Klettermeisterschaft




klettern | ihre werbung | presseinfo | partner | sitemap | Kletterführer | Berichte | kontakt | impressum | agb | datenschutz       (C) Noell Design

         Klettern - Bouldern - Infos - Tipps - Training - Climbing - dj - heiraten - hochzeit - party - deejay - discjockey - Kitesurfen         











Neue Beiträge im Kletterforum1 Tipps rund umd Klettern, Bouldern, Klettertraining, Kletterforum, Kletterfotos