Die EU-Datenschutz-Grundverordnung verlangt ausdrücklich die Zustimmung zur Datenschutzerklärung auf Internetseiten. My-Klettern verwendet Session-Coockies. Diese dienen nicht dazu, Benutzeraktivitäten zu verfolgen oder speichern. Session-Coockies sind notwendig, um Accounts zu personalisieren und Funktionen zu realisieren. Weiter werden von Werbepartnern Drittanbieter-Coockies gesetzt. Auf diese und deren Auswertung haben wir keinen Einfluss. Drittanbieter-Coockies können in den Browsereinstellungen gesperrt werden. Mit der Nutzung von My-Klettern stimmst Du dem Setzen von Coockies und der Datenschutzerklärung zu.

Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung >>



Der Datenschutzerklärung und dem Setzen von Coockies zustimmen           Der Datenschutzerkärung widersprechen

Anzeigen 

Klettertopos

Winterfluchten: Klettern in Südeuropa

Einlogen
eMail Adresse:

Passwort:


Kostenlos registrieren
Vorname:

Nachname:

eMail:

X7 eingeben:

AGB zustimmen




Hier werben >>

    Routendatenbank         Deutschland         Österreich         Italien         Frankreich         Spanien         Weltweit    

Klettern in den Basaltsteinbrüchen bei Mayen, Ettringen und Kottenheim

Sponsored Content
Die Basaltsteinbrüche im Dreieck Mayen, Ettringen und Kottenheim bieten inzwischen über 1000 Routen in allen Schwierigkeitsgraden. Vorherrschende Klettereien sind Riss, Kanten sowie Verschneidungsklettereien. Da die Routen einen sehr speziellen Charakter haben, stellen sie vor allem für Neuline im Gebiet eine besondere Herausforderung dar.

Vor 200.000 Jahren ist der Bellerberg-Vulkankomplex ausgebrochen, der geologisch gesehen noch heute als aktiv zählt. Drei gewaltige Lawaströme, die eine Mächtigkeit von bis zu 40 Meter erreichten, flossen in das Tal. Vor rund 150 Jahren begannen Bergarbeiter mit dem Abbau des Basaltgesteins.

Das heutige Klettergebiet erstreckt sich über die drei Gebiete Mayen, Ettringer Lay und Kottenheimer Winfeld, die nur wenige Kilometer voneinander entfernt sind. Die einzelnen Gebiete variieren von kleinen Gruben bis hin zu weitläufigen Bereichen.

Klettern in Ettringen, Mayen und Kottenheim

Da sich die Risse sehr gut mit Friends und Keilen absichern lassen, sollte man auch dem Legen von mobilen Sicherungsmitteln gewachsen sein. An den wichtigsten Stellen sind Haken vorhanden, auch findet man Touren, die komplett gebohrt sind. Umlenkungen sind an allen Routen zu finden.

Gebiet Mayen:
In Gebiet Mayen befinden sich drei Abbaugruben, Schwarzer Zirkel, Finsterlay und Dornental. Diese drei eher kleineren Gruben sind vor allem Sommerklettergebiete, da sie wenig Sonne abbekommen. So brauchen sie auch ihre Zeit, bis sie abgetrocknet sind. Die Zustieg sind teilweise steil und mit Seilen gesichert.

Die Große Wand aus Basaltstein. In den Basaltsteinbrüchen von Ettringen, Mayen und Kottenheim wird an Basalt, also Vulkangestein geklettert

Gebiet Ettringer Lay:
Das Gebiet rund um Ettringen ist das größte der Region. Gerade der große Bruch ist sehr weitläufig und erinnert nicht mehr wirklich an eine Abbaugrube. In den Wintermonaten ist die nach südwesten ausgerichtete große Wand ideal zum Klettern. Die Sonne wird erst sehr spät durch die Abbruchkante verdeckt und der dunkle Basalt erwärmt sich sehr schnell. Die anderen Gruben im Ettringer Lay sind bei der Sonne nicht ganz so spendabel, was diese eher für wärmere Tage empfielt.

   Eine Besonderheit stellt der Sektor Mordor dar, der auch steile Routen bis hin zu Dachklettereien zu bieten hat. Dort finder man viele schwere Routen bis hin zum 11. Grad.

Gebiet Kottenheimer Winfeld:
Der Kottenheimer Winfeld ist ein weitläufiger Sektor mit vielen kleineren Wänden, die in alle Himmelsrichtungen ausgerichtet sind. Auch Boulderer finden hier einige Schätzchen.

Klettern an Rissen und Kanten. Die Sicherung erfolgt häufig mit Friends.

Zufahrt:
Das Gebiet ist sehr übersichtlich und man findet sich schnell zurecht. Mayen, Ettringen und Kottenheim befinden sich ca. 30km westlich von Koblenz, zwischen den Autobahnen A81 und A48. Die Gruben befinden sich direkt an den Verbindungsstraßen zwischen den drei Orten. Die Zustiege sind meist einfach zu finden, teilweise aber auch zugewuchert und steil. Selten dauert der Zustieg länger als 5 Minuten.

Übernachtung:
Wildes Campen (auch im Auto) ist strengstens verboten!!! Es gibt viele Hotels und Pensionen. Infos bekommt Du bei der Touristik-Information Mayen: 02651-9030-04 bis 07

Verpflegung:
Am Ortseingang von Mayen gibt es Einkaufszentren und Supermärkte, in denen man alles bekommt, was man so braucht. Die Fußgängerzone in Mayen lädt zum rumschlendern ein und bietet auch einige Lokale.

Klettertopo
Mit dem Klettertopo "Schwarze Säulen" hat Alexander Schmalz-Friedberger ein erstklassiges Infoprodukt geschaffen. Es werden alle Gebiete ausgiebig erklärt. Besonders interessant sind auch die geologischen Informationen rund um das Klettergebiet.







Schriesheim


Schriesheim Südlich von Frankfurt, genauer zwischen Heidelberg und Mannheim befindet sich der Schriesheimer Steinbruch, der seit vielen Jahren zum Klettergarten aufgerüstet ist. Die Felsen sind übereinander auf Terrassen angelegt. Gebietsbeschreibung: 5 einzelene &...

Klettern in der Fränkischen Schweiz


Klettern in der Fränkischen Schweiz Die Fränkische Schweiz (auch Frankenjura genannt) zählt zu den besten Klettergebieten Europas. Es handelt sich bei der Fränkischen um ein Gebiet mit 100 mal 100 Kilometer Ausdehnung und ca. 1000...

Rodellar - das wohl schönste Klettergebiet Spaniens


Rodellar - das wohl schönste Klettergebiet Spaniens Rodellar ist ein superschönes Klettergebiet in den spanischen Pyrinäen. Die Kletterrouten ziehen sich meist über Leisten und Sintas an den kompakten Kalkwänden hoch. Zum Klettern findet man freistehende Felswände sowie...

Sandsteinklettern in der Pfalz


Sandsteinklettern in der Pfalz Klettern in der Pfalz hat viele Jahrzehnte Tradition. Das Gebiet erstreckt sich im Dreieck Pirmasens, Landau und Bad Bergzabern. Insgesamt werden rund 100 Sandsteinfelsen mit mehreren tausend Routen geboten. ...

Osp und Misja Pec


Osp und Misja Pec Das Dörfchen Osp liegt in Slowenien, nur wenige Kilometer vom italienischen Triest entfernt. Das Klima ist also maritim von der Adria bestimmt! Die Gegend dort heißt Istrien, weshalb der italienische...

Sperlonga - Klettern im Süden von Rom


Sperlonga - Klettern im Süden von Rom Das Nest Sperlonga in Bella Italia liegt zwischen Rom und Neapel, genauer gesagt, zwischen Terracina und Gaeta direkt an der Küste. Die Felsen befinden sich allerdings alle südlich von Sperlonga....

Südliches Frankenjura - Altmühltal


Südliches Frankenjura - Altmühltal Im Herzen Bayerns befindet sich das Klettergebiet Altmühltal im südlichen Frankenjura. Bereits seit vielen Jahren wird hier geklettert und mit "The Face 10-" konnte Jerry Moffat den 10. Schwierigkeitsgrad eröffnen....

Klettergebiet Konstein


Klettergebiet Konstein Klettern in Konstein hat jahrzehntelange Tradition. Durch das legendäre, internationale Klettertreffen im Jahre 1981, zu dem alle damaligen Größen des Klettergrößen erschienen, wurde Konstein geadelt. Seither hatte...





Klettern | Bouldern | Bergsteigen | Kletterforum | Kletterpartner | Klettertraining | Kletterhallen | Kletterlinks | Klettertopo | Kletterführer
Kletterurlaub | Arco | Frankenjura | Pfalz | Ettringen | Fontainbleau | Ith | Wettkampfklettern | Kletterwettkampf | Klettermeisterschaft




klettern | ihre werbung | presseinfo | partner | sitemap | Kletterführer | Berichte | kontakt | impressum | agb | datenschutz       (C) Noell Design

         Klettern - Bouldern - Infos - Tipps - Training - Climbing - dj - heiraten - hochzeit - party - deejay - discjockey - Kitesurfen         











Neue Beiträge im Kletterforum1Kletterfotos auf Extremklettern.de - Kletterforum, Klettertraining, Trainingsplan und vieles mehr1Kletterfotos, Klettern, Bouldern, Klettertraining, Trainingsplan1 Tipps rund umd Klettern, Bouldern, Klettertraining, Kletterforum, Kletterfotos