Anzeigen 

Klettertopos

swissBloc °1: Bouldertopo Schweiz

Einlogen
eMail Adresse:

Passwort:


Kostenlos registrieren
Vorname:

Nachname:

eMail:

X7 eingeben:

AGB zustimmen




Hier werben >>

Rollende Klimmzugstange (Bauanleitung)

Eine rollende Klimmzugstange ist ein effektives Trainingsgerät für den Klettersport. Man trainiert damit nicht nur die Oberarme, wie bei einer herkömmlichen Klimmzugstange, sondern auch die Haltekraft in den Fingern, die Unterarme sowei die Schultern. Da sich die Stange auf Grund der Schwerkraft immer nach unten dreht, muss man dieser Drehwirkung immer entgegenarbeiten, wodurch vor allem die Unterarmkraft sowie der Schulterbereich gut trainiert wird.



In Bergsportgeschäften wird dieses Gerät für deutlich über 100,- € angeboten. Natürlich kann man ein solch einfaches Gerät auch selber bauen. Die Kosten belaufen sich dann bei ca. 15,- € und bei etwas Geschick dauert der Bau weniger als eine Stunde.

Materialbedarf für die Rollende Klimmzugstange
(im Baumarkt erhältlich)

1. Holzpfahl (je dicker, desto besser - der abgebildete hat einen Durchmesser von 8cm)
ca. 3,- €
2. Zwei massive Rollen mit Kugellager
(wie für ein Rollbrett) je ca. 5,- €
3. Ein paar Schrauben




   Bauanleitung

1. Den Holzpfahl auf ca. 50 cm kürzen und danach gut abschleifen

2. Rollen aus der Rollenhalterung entfernen. Die Schraube kann wieder eingebaut und ggf. als Aufhängevorrichtung verwendet werden. Bei dem abgebildeten Gerät wurde das überschüssige Metall abgeschnitten, abgerundet sowie eine Aufhängevorrichtung gebohrt (dies ist aber nicht unbedingt notwendig).

3. Die Rollenhalterung rechts und Links an den Pfahl schrauben

4. Fertig - das wars schon :-)

Trainingstipps

Da sich diese Klimmzugstange immer nach unten dreht, werden Dir je nach Trainingsstand die ersten Hängeübungen sehr schwer fallen. Du musst praktisch mit hohem Kraftaufwand der Drehwirkung entgegenwirken. Nach 1-2 Wochen wird Dir das dann ganz gut gelingen und Du merkst, wie Deine ganzen Arme bis hin zu den Schultern trainiert werden.

Am Anfang solltest Du nur Hängeübungen machen. Für die ersten Hängeübungen ist es ggf. sinnvoll, mit Gewichtsentlastung zu trainieren. Wenn Du Dich über 10 Sekunden halten kannst, dann kannst Du auch Klimmzüge trainieren. Für einen optimalen Kraftaufbau solltest Du Dein Training in Serien und Wiederholungen einteilen (siehe auch den Bericht Effektiv Trainieren).


Buchtipps zum Klettertraining




Sponsored Content 



Weiße Hände für festen Grip-Lets talk about chalk!

Weiße Hände für festen Grip-Lets talk about chalk!


Zum Klettern gehört Chalk einfach dazu. Das Magnesiumcarbonat gibt es in den Aggregatzuständen fest oder flüssig. Und auch bei den Darreichungsformen sorgen die Anbieter für Abwechslung. Block, Pulver, Ball oder Flasche, sie alle haben gewisse Vor- und Nachteile. Wir beleuchten die Chalk-Produkte und klären welche Sorte sich für welche Anwendung besonders gut eignet. 
Limitierende Faktoren beim Klettern

Limitierende Faktoren beim Klettern


Klettern ist eine Sportart, bei der eine Leistungssteigerung von vielen Faktoren abhängt. Irrtümlich wird oft gedacht, dass eine Steigerung der Kraft auch automatisch eine Verbesserung seines Kletterkönnens zur Folge hat. Doch das Gegenteil ist meist der Fall. Kurzfristig ist vielleicht eine minimale Leistungssteigerung erkennbar, aber da andere Faktoren wie die Klettertechnik vernnachlässigt werden, läßt eine Stagnierung des Schwierigkeitsgrades nicht lange auf sich warten.  
Slackline  - Balance-Training mit hohem Spaßfaktor

Slackline - Balance-Training mit hohem Spaßfaktor


Höchste Konzentration und ein ausgeprägtes Gleichgewichtsgefühl sind gefragt beim Slacklinen dem Balancieren auf einem meist zwischen zwei Bäumen gespannten Nylonseil. Doch mit dem klassischen Hochseil aus der Artistik hat die Slackline nur wenig zu tun, schließlich heißt sie übersetzt "Schlaffseil" und gibt unter dem Gewicht des Slackliners nach, der diese Eigendynamik aktiv ausgleichen muss. 
Kalymnos

Kalymnos


Gebietsbeschreibung: 
Anleitung für den Trainingsplan von Extremklettern.de

Anleitung für den Trainingsplan von Extremklettern.de


Der Trainingsplan bietet viele Funktionen, die wir Dir hier erläutern möchten. Sinn und Zweck des Trainingsplans ist es, die Organisation und die Auswertung des Klettertrainings zu vereinfachen und eine bessere Effizienz zu erreichen. Gewisse Grundkenntnisse zur Trainingslehre sind trotzem sehr wichtig und können durch den Trainingsplan nicht ersetzt werden. 
Das Training planen

Das Training planen


Viele Kletterer trainieren und erkennen aber kaum Erfolge darin. Woran liegt das? Beim Training ist nicht unbedingt das wieviel entscheidend, sondern das wie. Das heißt, ein gut geplantes Training ist wesentlich effektiver, als wenn man nur so drauf los trainiert. 
Klettern in den bayrischen Voralpen von Kochel bis zum Chiemgau

Klettern in den bayrischen Voralpen von Kochel bis zum Chiemgau


Durch die schnelle Erreichbarkeit von München haben sich die bayrischen Voralpen bereits seit vielen Jahren als begehrtes Ausflugsziel für Kletterer etabliert. Das Gebiet reicht vom Allgäu bis zum Chiemgau. 
Zuverlässiger Sicherungspartner beim Klettern

Zuverlässiger Sicherungspartner beim Klettern


Klettern ist ein Teamsport, auch wenn der Kletterer alleine in der Wand hängt und sich an kleinen Griffen nach oben kämpft. Aber mindestens so wichtig ist auch der Sicherungspartner, der einem das Vertrauen und die notwendige Sicherheit vermittelt, um sich befreit den Kletterproblemen widmen zu können. 
Models für Kletterfotos gesucht

Models für Kletterfotos gesucht


Extremklettern.de führt jedes Jahr viele Projekte rund ums Klettern durch. Hierfür benötigen wir laufend neue Kletterfotos. Hast Du Lust, für professionelle Kletterfotos Modell zu stehen? 
Gezieltes Klettertraining

Gezieltes Klettertraining


Damit man die beste Effizienz mit seinem Klettertraining erzielt und sich möglichst beim Training nicht verletzt, empfielt es sich, die einzelnen Muskelgruppen gezielt zu trainieren. Das heißt, man sollte sich für jede Muskelgruppe spezifische Übungen überlegen. 
Mentales Training beim Klettern

Mentales Training beim Klettern


Mentales Training wird häufig belächelt. Aber wenn man es richtig betreibt, dann kann es durchaus eine Hilfe beim Klettern sein. 


Klettern | Bouldern | Bergsteigen | Kletterforum | Kletterpartner | Klettertraining | Kletterhallen | Kletterlinks | Klettertopo | Kletterführer
Kletterurlaub | Arco | Frankenjura | Pfalz | Ettringen | Fontainbleau | Ith | Wettkampfklettern | Kletterwettkampf | Klettermeisterschaft




klettern | ihre werbung | presseinfo | kooperationen | kontakt | impressum | agb | datenschutz       (C) Noell Design

         Sitemap - Partner - Links - Kletterpartner - Klettern - Routendatenbank - Kletterforum - Kitesurfen - Web Tricks - Klettertopo - Kletterführer         











Neue Beiträge im Kletterforum2 Tipps rund umd Klettern, Bouldern, Klettertraining, Kletterforum, Kletterfotos