Anzeigen 

Klettertopos

Rock Climbing Atlas - South Western Europe and Morocco

Einlogen
eMail Adresse:

Passwort:


Kostenlos registrieren
Vorname:

Nachname:

eMail:

X7 eingeben:

AGB zustimmen




Hier werben >>



Kletterforum:

    Neue Beiträge         Beliebte Themen         Plauderecke         Kletterinfos         Kletterpartner         Outdoorsport         Organisatorisches    


Fingertraining am Trainingsboard


Kletterforum -> Trainingslehre
AutorNachricht
Angie Schönberg  





Beiträge: 268
Beitrag vom: 02.09.2018 - 11:29     


Hallo zusammen,
es geht um das Fingertraining am Trainingsboard.
Ich möchte einem Trainierenden von meiner Gruppe eine Empfehlung geben.
Dafür habe ich mich mit Fingertraining am Trainingsboard beschäftigt. Bei meinen Recherchen bin ich auf Eva Lopez gekommen. Um auch praktisch Erfahrungen zu haben, habe ich eine Testung an mir versucht. Grundsätzlich gehe ich davon aus das ich eine gute Fingermaximalkraft habe. Tendenziell stelle ich meine Finger eher "auf" würde ich sagen. Habe nie schmerzen an den Finger. Eva Lopez empfiehlt mit halb aufgestellten, hängenden Fingern oder/und hängender Hand zu trainieren.
Erste Frage: Wenn Ihr trainiert haltet Ihr die Zeit nur eine jeweilige Fingerstellung?
Zweite Frage: Habt Ihr mal getestet wie die Zeiten sich unterscheiden? Gleiche Leiste verschiedene Grifftypen?
Dritte Frage: Ich rutsche von der halb aufgestellten Grifftyp sehr schnell in die die hängende Hand, warum ist das so?! Ich dachte wirklich, ich klettere mit viel halb aufgestellten Fingern, werde mich ab jetzt mal genau beobachten. Unterschied ist natürlich, ich habe die Füße ja beim Klettern an der Wand
Danke, viele Grüße Angie
Seitenanfang  
Richie Bauer  





Beiträge: 176
Beitrag vom: 03.09.2018 - 22:05     


Ich würde im Amateurbereich nur empfehlen, hängend zu trainieren. Aufgestellt ist das Verletzungsrisiko sehr hoch.

Wenns unbedingt aufgestellt sein muss, dann die Gelenke über einen sehr langen Zeitraum (mehrere Monate) an die Belastung gewöhnen.
Seitenanfang  
Angie Schönberg  





Beiträge: 268
Beitrag vom: 04.09.2018 - 07:32     


Klar es geht um einen entsprechenden Trainierenden.

Warum entstehen Verletzungen an den Fingern, oft deswegen, weil die Leute anreißen in einer ungewohnten Fingerstellung, oder?
Wenn man dosiert und entsprechender Gewöhnung trainiert ist, wäre das nicht sogar eine Verletzungsprophylaxe?


Seitenanfang  

Anzeige

Richie Bauer  





Beiträge: 176
Beitrag vom: 04.09.2018 - 09:41     


Es spricht nichts dagegen, wenn man es richtig macht. Nur leider sieht man genau das, was Du selber schreibst: Die Leute sind übermotiviert und reißen bei aufgestellten Fingern an. Und hat man sich erst mal an den Fingern verletzt, wird die Verletzung aus Übermotivation nicht auskuriert und es folgen weitere Verletzungen...

Wenn man ganz dosiert anfängt (mit Gewichtsentlastung, statisch etc.) und nicht in Wochen, sondern in Monaten oder sogar Jahren plant, dann hast Du sicher Recht mit der Verletzungsprophylaxe.

Und nicht vergessen: Nur einmal übermotiviert angezogen (bsp. bei einem Onsight Durchstiegsversuch) kann das ganze Training in nur einer Sekunde kaputt machen.

Wenn man für (ernsthafte) Kletterwettkämpfe trainiert, kann man auf spezielles Fingertraining natürlich nicht verzichten. Denn wer sich hier schont, hat schon verloren. Darum auch meine Einschränkung auf den Amateurbereich.
Seitenanfang  
Maximilian Panea  



Beiträge: 3
Beitrag vom: 05.09.2018 - 14:30     


Es ist eigentlich gar nicht möglich, jemanden Tipps mit den vorhandenen Infos zu geben. Da schießen mir ein Haufen Fragen durch den Kopf:

- Wie gut klettert er?
- Wie lange klettert er?
- Macht er bereits Fingertraining? Wie lange und wie intensiv?
- Wie alt ist er?
- Bouldern oder Klettern?
- Wie gut ist seine Technik?
- Welche Art von Kletterei bevorzugt er?

Die Liste ist sicher nicht vollständig, es sind nur Punkte, die mir spontan einfallen.
Seitenanfang  
Angie Schönberg  





Beiträge: 268
Beitrag vom: 06.09.2018 - 07:36     


Hallo Maximilian,

ich glaube da hast Du meine Frage missverstanden.
Es geht nicht um Tipps wie das Training dann ablaufen soll, sonder es geht darum, mein Repertoire von Informationen zu erhöhen!

Es geht um allgemeine Erfahrungen die Ihr gemacht habt!

Erste Frage: Wenn Ihr trainiert haltet Ihr die Zeit nur eine jeweilige Fingerstellung?

Zweite Frage: Habt Ihr mal getestet wie die Zeiten sich unterscheiden? Gleiche Leiste verschiedene Grifftypen?

Dritte Frage: Ich rutsche von der halb aufgestellten Grifftyp sehr schnell in die die hängende Hand, warum ist das so?!

Danke
Seitenanfang  
Maximilian Panea  



Beiträge: 3
Beitrag vom: 06.09.2018 - 08:38     


Achso. Dann kann ich Dir nicht helfen, ich trainiere die Finger nur statisch, hängend. Aufgestellt ist mir zu gefährlich.
Seitenanfang  

Anzeige

Angie Schönberg  





Beiträge: 268
Beitrag vom: 06.09.2018 - 13:12     


Klar, erzähl mal von Deinem Training!
Welche Kraftform trainierst Du?
Wie oft ,wie vielen Stunden Erholung?
Wie sind Deine Haltezeiten, Pausen, Wd., Satzpausen?
Was hast Du für einen Leistungszuwachs?
Welche Griffarten trainierst Du?
Hängende Finger oder/und hängende Hand?
Seitenanfang  
Seite 1 von 1
Kletterforum -> Trainingslehre

* Diese Seite enthält Werbelinks


Klettern | Bouldern | Bergsteigen | Kletterforum | Kletterpartner | Klettertraining | Kletterhallen | Kletterlinks | Klettertopo | Kletterführer
Kletterurlaub | Arco | Frankenjura | Pfalz | Ettringen | Fontainbleau | Ith | Wettkampfklettern | Kletterwettkampf | Klettermeisterschaft




klettern | ihre werbung | presseinfo | partner | sitemap | Kletterführer | Berichte | kontakt | impressum | agb | datenschutz       (C) Noell Design

         Klettern - Bouldern - Infos - Tipps - Training - Climbing - dj - heiraten - hochzeit - party - deejay - discjockey - Kitesurfen         











Kletterfotos auf Extremklettern.de - Kletterforum, Klettertraining, Trainingsplan und vieles mehr1 Tipps rund umd Klettern, Bouldern, Klettertraining, Kletterforum, Kletterfotos